oder SOS im Märchenland
Das neue interaktive Kinder-Mitmach-Musical in Üchtelhausen

Ein Tag in der Zauberschule. Der alte Hexenmeister ist außer Haus. Die Zauberlehrlinge hexen eigenmächtig und probieren verbotene Zaubersprüche aus. Bald wird ihnen das zu langweilig und sie stoßen auf eine geheimnisvolle Eichentruhe, die sie auf keinen Fall öffnen dürfen. Doch die Neugier überwiegt, und die Zauberlehrlinge wagen einen Blick in die Truhe... In ihrem Inneren ruhen fünf Töne – komponiert zu einer Melo die, deren Aufgabe es ist, die Harmonie im Märchenland im Gleichgewicht zu halten. Es kommt wie befürchtet: Die Töne entweichen und im Märchenland geht es von nun an drunter und drüber. Rotkäppchens Großmutter frisst den Wolf; Dornröschen verwandelt sich in eine zickige, ungezogene Göre und die sieben Geißlein ärgern den armen Wolf. Nur mit Hilfe der Kinder im Publikum kann es den Zauberlehrlingen gelingen, die Melodie einzufangen und die Ordnung im Märchenland wieder herzustellen.
 
Wer „Wakatanka“ im vergangenen Jahr gesehen hat, der weiß, was mit „interaktivem Kinder-Mitmach-Musical“ gemeint ist. Zum Einen vereinigt die Jugendblaskapelle Üchtelhausen auf der Bühne im Pfarrheim „Kinder“ von Klein bis Groß als Darsteller, Instrumentalisten und Sänger. Zum Anderen beziehen Helmut Walter (Leitung Jugendblaskapelle) und Karin Göllner (Leitung Chor, Erzählerin) auch das Publikum in die Handlung des Musicals mit ein, indem es z. B. spontan in eine „Helferrolle“ schlüpfen muss, die für den weiteren Verlauf des Geschehens von tragender Bedeutung ist. Zudem werden Lieder mit einem Trommelspiel begleitet und die Zuschauer machen sich gemeinsam mit den Akteuren auf eine abenteuerliche Reise zu den verschiedenen Märchenfiguren. Kinder unterstützen die Zauberlehrlinge lautstark bei ihrer Suche nach den verloren gegangenen Tönen – und nicht zuletzt ist auch der Kindergarten wieder mit von der Partie, wenn es darum geht, die schön arrangierten Stücke des Komponisten Christian Kunkel auf der Bühne umzusetzen.

Nach dem großen Andrang im letzten Jahr werden diesmal zwei Vorstellungstermine geboten: Am 26. April 2009 im Pfarrheim Üchtelhausen, am 3. Mai 2009 in der Volksschule Schweinfurter Rhön – anlässlich der offiziellen Einweihung der Wanderwege im Schweinfurter Oberland. Uhrzeiten werden gesondert bekannt gegeben.

Text: Sarah Ledermann