Der Schonunger Bauernmarkt

Jeden ersten Freitag im Monat zwischen 8.00 und 13.00 Uhr findet auf dem Schonunger Marktplatz ein Bauernmarkt statt.
Als Agenda-21-Projekt im März 2000 gestartet – zunächst neben der katholischen Pfarrkirche, seit dem 7. Juni 2002 neben dem Rathaus – gilt der Schonunger Bauernmarkt als eine beliebte Einkaufsquelle für regionale Produkte. Einkäufe auf dem Bauernmarkt bringen Frische auf den Tisch und stärken zudem das heimische Gewerbe.

Es gibt z. B. frische Eier, Nudeln, Wurstund Fleischwaren, Hausmacherwurst, Obst und Gemüse, Suppen und Gewürze, Käseprodukte, Butter, Bio-Käse, Wein, fränkische Schnäpse und Liköre sowie „Lebenswurst“, saisonal auch  Marmeladen, Obst und Apfelsaft. Erstmals angeboten wurden am 5. Oktober 2007 Fische aus heimischer Zucht (Forellen und Karpfen) und von einem Selbstvermarkter Wild aus der Region. Diese Produkte sollen auch in Zukunft angeboten werden.
Vielleicht schauen Sie sich beim nächsten Bauernmarkt einmal dort um?

Text: Renate Bönninger