Der Pfarrer einer kleinen Gemeinde ist der Verzweiflung nahe. Seit Hermann Brüllmeier zum Kirchengemeinderatsvorsitzenden gewählt wurde, ist nichts mehr wie vorher. Brüllmeier will alles ändern und macht seinem Namen alle Ehre. Der Messner darf sich nicht mehr um seine geliebten Ziegen kümmern, die Haushälterin darf ihre Schlüpfer nicht neben die Unterwäsche des Pfarrers auf die Leine hängen, weil das gegen den Zölibat verstoße und die Themen für die Predigt will er auch noch bestimmen. Als eines Tages Brüllmeiers "Leiche" von der Haushälterin in der Sakristei gefunden wird, schien die Erlösung für die Kirchengemeinde nahe - doch wie fast immer in einer Theaterkomödie kommt alles ganz anders.
Die Theatergruppe Reichmannshausen präsentiert heuer den lustigen 3-Akter "Hochwürden auf der Flucht" von Walter G. Pfaus. Und auch der Nachwuchs steht schon in den Startlöchern und entführt sein Publikum ins Dorf der Swabedoodahs. Bühne frei heißt es am 18./25./26.12.2010 um jeweils 19.00 Uhr in der Festhalle am Sportgelände. Der offizielle Vorverkauf startet ab dem 29.11.2010 bei Susanne Klopf (Tel.: 09526/1005) oder an der Abendkasse.

Das Foto zeigt in der hinteren Reihe v. li.: Sigrid Saal, Armin Eschbach ( liegend),Benedikt Räth, Katrin Röder, Anja Stühler, Susanne Klopf, Bernd Henneberger, Wolfgang Klopf; Vordere Reihe v. li.: Marius Englert, Nico Werner, Dennis Böhm, Annika von Kroge, Jenny Englert, Alina Richard, Florian Suhl, Lara Räth, Maximilian Räth, Ann-Kathrin Englert, Sophia Schmitt, Belinda Räth u. Rebekka Räth. Es fehlen: Nico Böhm, Sandro Werner, Sabine Eschbach (Regie) u. Winfried Braun.
Text und Foto: Stefan Rottmann